Dorntherapie

Die Methode Dorn ist einfach, einfach zu verstehen und einfach anzuwenden.
Es handelt sich dabei um eine sanfte Methode zur Korrektur von Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke.

Falsch stehende Wirbel werden mit einem Daumendruck auf ihre Dorn- und oder Querfortsätze in die richtige Position geschoben.
Und während das geschieht, bewegen Sie sich als Patient so, dass die Muskeln, die den betreffenden Wirbel umgeben, ständig in Bewegung sind.

Weil es sich um eine natürliche Bewegung handelt, ist gleichzeitig gewährleistet, dass die Muskeln nicht zu weit loslassen.
Es besteht also keine Gefahr, dass der Wirbel über seine Normalposition hinaus geschoben oder gedrückt wird.

Durch das sanfte ausgleichen und wieder in Position bringen der verschobenen Gelenken und Wirbelkörpern, kann in wenigen Sitzungen erstaunliches erreicht werden.
So werden ungleich lange Beine, Beckenverschiebungen nach einer Geburt und viele andere Beschwerden mit der DORN-Methode erfolgreich behoben.

Folgende Beschwerden können mit Dorn behandelt werden (um nur einige zu nennen):

- Ischias
- Hexenschuss
- Kreuzschmerzen
- Migräne
- Schleudertrauma
- Schwindel
- Tinnitus (Ohrgeräusche)
- Schulterbeschwerden
- Asthma
- Leistenschmerzen
- Hüftgelenkschmerzen
- Knieschmerzen
- Nacken
- Schulter
- Verspannung
- Skoliose

Fuss- und Handreflexzonenmassage

Im Fuss wie auch in der Hand wiederspiegelt sich der ganze Körper mit seinen Organen.
Über die Fussreflexzonenmassage können Organe und deren Funktionen angeregt, stimuliert und besser durchblutet werden.

Die allgemeinen Effekte der Fussreflexzonenmassage sind:

-die Entspannung
-eine gesteigerte Durchblutung
-die Stimulierung des Abwehrsystems und der Selbstheilungskräfte
-eine positive Wirkung auf Geist und Seele